[Artikelnummer: w124-haa-set]

Beschreibung

Reparatursatz für die vordere Hinterachsaufnahme - passend für alle W124-Modelle, d.h. Limousine, Kombi, Coupe und Cabrio. Das Set besteht aus:

1 x Rep.-Blech Hinterachsaufnahme links (w124-haa-l)
1 x Rep.-Blech Hinterachsaufnahme rechts (w124-haa-r)
2 x Gewindeplatte Hinterachsaufnahme (w124-haa-gwp)
1 x Topflagerset vorne für Hinterachsaufnahme (w124-topf-set-v)

Eine der wenigen Schwachstellen beim W124 ist die vordere Hinterachsaufnahme. Diese ist durch eine dicke Schicht PVC-Unterbodenschutz und Lack versiegelt, rostet jedoch durch Unterwanderung des Unterbodenschutzes in ganz besonderem Maße.
Die Diagnose läßt sich nur bei abgesenkter Hinterachse stellen, dazu sollte der gesamte Bereich blank geschliffen werden. Dazu die Hinterachse an den vorderen Befestigungspunkten abschrauben und senken, bis der Bereich der Hinterachsaufnahme vollständig sichtbar ist. Nach Abschleifen des Unterbodenschutzes ist meist das vollständige Ausmaß des Grauens sichtbar.
Ist die Hinterachsaufnahme bereits abgerissen/weggerostet, macht sich dieses durch Klopfen bei Lastwechsel bemerkbar. Ist sie noch nicht abgerissen, gibt es keinerlei Symptome.

Noch gibt es die Original-Aufnahmen, daher sollte sich der Liebhaber der Baureihe unbedingt bevorraten.
Die entsprechenden Gewindeplatten (w124-haa-gwp) gibt es nur noch aus der Baureihe W201 und können nach geringer Modifikation eingeschweißt werden.

Die vorderen Gummitopflager müssen stets miterneuert werden, da sie entweder beim Ausbau abreißen oder bereits stark verschlissen sind. Der Austausch der vorderen Topflager bietet sich ohnehin an, da die Hinterachse abgelassen ist und der Einbauort dadurch gut zugänglich wird.

Tip: Eine im Innengewinde anhaftende Schweißperle kann bei der abschließenden Montage der Hinterachse die Befestigungsschraube blockieren. Ein stärkeres Anzugsdrehmoment führt in der Regel zum Abreißen der Befestigungsschraube - der größte anzunehmende Unfall ! Um ein solches Fiasko zu vermeiden, raten wir zur Anschaffung des Feingewindebohrers w-gb-m12-15. Mit diesem das Gewinde abschließend nachschneiden, dann ist man sicher, daß keine Dichtmasse, Schweißperlen, etc das Gewinde blockieren.

Auch nach dem Öffnen von gebrauchten Originalschrauben an den Hinterachsaufnahmen sollte das Gewinde unbedingt nachgeschnitten werden, um die ausgehärteten Reste der flüssigen Gewindesicherung zu entfernen.

Technische Info

Tab 2

Tab 3