[Artikelnummer: w124t-nr-r-r]

Die Rohrleitung vom Federspeicher zum Dämpferbein ist, wie alle Leitungen im Bereich der Hinterachse, fast immer stark verrostet. Zusätzlich läßt sich die Überwurfverschraubung am Übergang von der Rohleitung zum Hydraulikschlauch am Federbein in > 95 % der Fälle nicht mehr lösen, da die Überwurfverschraubung auf dem Rohr unlösbar festgerostet ist.

Aus eigener Erfahrung können wir berichten, daß selbst mehrtägige Operationen mit Rostlösern und Hitze nur selten zum Erfolg führen :(

Eine Reparatur dieses Bauteils ist nicht möglich, wir empfehlen den Ersatz bevor die Leitung bricht und die Hydraulikflüssigkeit unter Druck ausläuft. Da bei Arbeiten am Hydrauliksystem ein Großteil der Hydraulikflüssigkeit ausläuft empfehlen wir alle "fragwürdigen" Leitungen und Komponenten in einem Rutsch auszutauschen.

Die stark korrodierten Inbus-Hohlschrauben an der Verbindung Rohrleitung zum Federspeicher sind schlecht zu lösen, wir empfehlen den Ersatz durch solide Sechskant-Hohlschrauben hs-m16 und natürlich die Verwendung neuer Flachdichtungen al-m16.

Nur für T-Modell.