Die Motorentlüftung bei den W124 Diesel ist einfach aufgebaut: der Überdruck aus dem Kurbelgehäuse wird über eine Öffnung im Ventildeckel in den Ansaugkrümmer abgeleitet. Dort werden die Öldämpfe angesaugt und mitverbrannt.

Es gibt zwei unterschiedliche Baugruppen, nämlich die für die 2 Ventil-Dieselmotoren und eine geänderte Ausführung für die 4 Ventil-Dieselmotoren (E250D und E300D ab Mitte 1993).

Die 2 Ventil-Motoren inkl. der Turbodiesel hatten von Beginn bis zum Ende der Produktion die gleiche Motorentlüftung.


Seiten: